Aloysius Federl brachte 500 Euro für Kindergärten

erstellt am: 03.03.2019

Theatergruppe spendete aus dem Erlös ihres Theaterstückes

Mit den höchst unangenehmen Enthüllungen über den wahren Vater des Aloysius Federl und der Bürgermeisterstochter Moni bereitete die Theatergruppe Schönberg den mehr als 1100 Besuchern des diesjährigen Theaterstückes viel Freude. Freude am großen Erfolg haben jetzt auch die Schönberger Kindergartenkinder. Die Theatergruppe spendete je 250 Euro vom Erlös an Kindergarten St. Elisabeth sowie an den Waldkindergarten „Die Buntspechte“. Begleitet von Kassierin Maria Glashauser übergab die Vorsitzende der Theatergruppe Doris Rötzer jetzt die Beträge an die beiden Kindergartenleitungen. „Wir treten aus Freude am Theater spielen auf, nicht um uns zu bereichern“, so Doris Rötzer, „so hatten Kinder unter zwölf Jahren freien Eintritt. Auch die Bewohner des Roseniums haben wir zu den Vorstellungen eingeladen.“